Beim StuBdi aktiv werden

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das Lust und Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Verein hat!

Wenn du bei uns Mitglied werden möchtest, lies dir doch zuerst  folgende Hinweise dazu durch.

Als Erstes füllst du unseren Mitgliedschaftsantrag aus. Dieser besteht aus einigen allgemeinen Hinweisen zum Verein und dem Ablauf, nach dem du Mitglied geworden bist, dem Beitrittsformular, der Schweigepflichtserklärung und dem SEPA-Lastschriftsmandat. Diesen sendest du uns ausgefüllt und unterschrieben an stubdi.muenster at gmail.com. Danach suchst du dir im Bereich "Für Mitglieder" drei Heime aus, in denen du besonders gerne aktiv werden möchtest. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei dir und vermitteln dich an das Heim, bei dem der Bedarf am größten ist. 

Anschließend meldet sich der Koordinator vor Ort bei dir und ihr vereinbart ein erstes Gespräch, bei dem ihr gemeinsam besprecht, was genau du gerne machen möchtest. Im Falle, dass du eine 1-zu-1-Beziehung aufbauen möchtest, wirst du dann einem Bewohner vorgestellt. Beide haben daraufhin die Möglichkeit, einander kennenzulernen - beide Seiten haben auch jederzeit die Chance, sich gegebenenfalls neu vermitteln zu lassen, denn es kann natürlich immer sein, dass die Chemie möglicherweise nicht stimmt. 

Der Mitgliedschaftsbeitrag beträgt seit dem SoSe 2015 fünf Euro pro Semester (Beschluss der Vollversammlung vom 6.2.15). Das Geld dient vor allem den Aktionen, die wir gemeinsam mit allen StuBdis unternehmen - der Beitrag kommt also auch euch zu Gute.

Ein kurzer Hinweis zur Belastung durch den Besuchsdienst: Wir raten Menschen mit einer instabilen psychischen oder physischen Konstitution von einer Mitarbeit in unserem Verein ab. Themen wie Krankheit, Leid oder Tod sind im Rahmen unseres Dienstes nahezu unausbleiblich und können schwierig für den Einzelnen sein. Die Mitarbeit im Studentischen Besuchsdienst kann somit - auch wenn es nicht den Anschein haben mag - eine Herausforderung sein. Wir bitten jeden, dies bei der Beitrittserklärung zu bedenken.

Des Weiteren ist zu beachten, dass insbesondere bei der individuellen Betreuung Regelmäßigkeit und Verlässlichkeit sehr wichtig sind. Man sollte bereit sein, wöchentlich mindestens eine Stunde den älteren Menschen zu schenken.

Auch wenn der Studentische Besuchsdienst e.V. manchmal schwierig ist: An den lächelnden Gesichtern und den gewonnenen Erfahrungen merkt man, dass er sich lohnt. Das erfahren wir StuBdis bei all unseren Besuchen. 

Hier findest du unseren Mitgliedschaftsantrag. Wir freuen uns auf dich!